back
DER-W-Eye-768x576

Hallo Leute,

Gepostet am 17. März 2016

tatsächlich, sie ist da, die Nummer „IV“. Mancher von euch wird vielleicht schon nicht mehr dran geglaubt haben und in manchen Momenten der langen Produktion ging es zumindest mir ganz ähnlich. Kurz. Umso magischer fühlt es sich jetzt an, dass die Platte endlich da ist, dass euer Feedback einläuft, dass es manchem sogar fast noch besser zu gefallen scheint, als uns. „smile“-Emoticon Es steckt so viel in diesem Album: Blut, Schweiß, Tränen, ein bisschen Verzweiflung, viel Liebe, noch mehr Spaß und die besten Ideen, die wir genau an diesem Freitag veröffentlichen konnten. Jetzt gehören sie euch und wir hoffen, dass ihr es entweder sofort liebt oder der Scheibe noch ein paar Chancen gebt, bevor ihr sie möglicherweise doch aus eurem Herzen verbannt.

Ich habe mir fest vorgenommen, heute Abend anzustoßen: Auf euch, auf uns – und auf „IV“!
Danke fürs Kaufen, fürs Reinhören, fürs Gutfinden, ein bisschen auch fürs Dooffinden, vor allem aber für die Auseinandersetzung mit dem, was wir in den letzten Monaten und vielen, vielen Tagen und Nächten geschaffen haben.

Wir sehen uns auf Tour!
Euer Stephan

D-W-768x256

  • Sven M. sagt:

    Ja dann, Prost Stephan. Bin jetzt gerade bei Lied 4 angekommen, bei Lied 1 schonmal leichte Gänsehaut wahrgenommen . Erste Dose Bier schmeckt gut, wird bestimmt ein Netter Abend. Dank dir, für alles und überhaupt 🙂

  • koli1 sagt:

    Das Warten hat sich absolut gelohnt, IV hat bei mir
    von Anfang an voll eingeschlagen.Man könnte Problemlos
    das komplette Album bei der Tour vortragen
    (Meine Meinung )
    Sehn uns in gut 3 Wochen in Innsbruck

    • Daniel Brandt sagt:

      Die CD ist der Burner, die Wartezeit aufs neue Böhse Onkelz-Album wurde somit total verkürzt, höre das coole Ding Dauerschleife, ich hoffe, das irgendwann nochmal Album Nr. 5 von Der W. erscheint, Stephan du hast es einfach drauf gute Musik zu schreiben und zu machen, mach weiter so, für dich, für die Böhsen Onkelz, einfach Hammer.

  • R. sagt:

    Glückwunsch zum neuen und mehr als gelungenem Werk! Top Lyrik, Themen und Melodien.
    Mein persönlicher Favorit der 4 Alben. Macht so weiter und viel Spaß auf eurer Tour.

  • Sebastian sagt:

    Die Platte ist einfach der Hammer, Hoffentlich war es nicht die letzte platte von Euch

  • Flickenkopp sagt:

    Ja,macht spaß das album. Ein,zwei ähnlichkeiten zu Dead Kenndys und alten Metallica’s,der einfluss stimnt. Schön abwechselungsreich,gute Themen,die mich zur Zeit mehr als berühren. Das wird in diesem jahr auf jedenfall einer der Dauerläufer.

  • MikeRockNRoll sagt:

    Heute bekommen und sofort mal durchlaufen lassen.
    Mal wieder neu und anders.
    Manche Songs haben für mich zumindest einen leicht angehauchten amerikanischen Grungerockstyle. Habe bis jetzt 3-4 Favoriten. Solides Album. Bis jetzt, noch kein „Mitbrüller“ für mich dabei, ausser „keiner kann es besser“.
    Aber auch noch kein kompletter Loosersong dabei.
    Alles in allem ein gutes Album.

  • Gunnitarrist sagt:

    Gitarrenparts bei MEHR! sind schon saustark!

  • andale sagt:

    Meine Meinung: Absolut geniale Scheibe, ein psychedelisches Meisterwerk (inklusive dem Artwork)!
    Zu meiner best-of-Der-W-Playlist müssen jetzt 12 neue Songs hinzugefügt werden…

    Ich glaube in die Scheibe rein interpretieren zu können, dass der W einiges an „beweisen müssen“, ungesunden Ehrgeiz und Verbissenheit mit der Reunion der Onkelz abgelegt hat und dadurch dieses für mich eingängige, klare Album entstanden ist. Der W hat die Onkelz nicht mehr im Nacken, sondern an seiner Seite…
    Danke für dieses Werk!

    Sehn uns in München,
    Andy

    • Sigrid Hagel sagt:

      DANKE @andale, so sehe ich das auch!
      …was zwischen 2005-2013 war, ist eh schon GESCHICHTE…
      …was nach 2013 kam?…waren FRAGEN über FRAGEN..!..!..
      …was uns erwartet?.lach!.JEDER.!.ist sein Prophet für immer.
      …EIL-Einladung: „…ich bin morgen in Leipzig, wer noch?…“…!
      …> https://www.facebook.com/sigrid.hagel < falls iCKe nich verpenne? … :-/ …

  • EinNetterMann sagt:

    Ja Naja. Ich mein was soll ich sagen?! 🙂 Kurzes nichtssagendes Kommentar auch nicht schlecht ! ! !…….und mal was anderes 🙂 HA HA!

    • Sigrid Hagel sagt:

      @EinNetterMann,
      > HALLO > bitte wach werden für den 19.03.2016 habe ich mehrere BUCH.TIPP´s für euch alle…
      > Leipziger Buchmesse, Halle 5, Stand D414 in der Zeit von 11:00-13:00 Uhr…
      PS: „KOPF HOCH, …egal wie dreckig der Hals ist bzw. sein könnte?…wir sehen uns!“
      ….bp….eure >neue für *KRIMIS* < …nur wer´s lesen will…!…LG eure "SaE".

      • Sigrid Hagel sagt:

        PS: …meine Rezessionen *ZU JEDEM LIED* von „IV“ befinden sich derzeit in meiner Warteschgleife ;-))) auch auf Amazon.de.!.OH.WehhhOhWehhh!=am 01.06.2016 mehr!

  • Markus Keppler sagt:

    Danke Stephan für das Hammer-Album!! Wir sehen uns in Neu-Isenburg! Du Meister der Poesie. Gruß aus Frankfurt.

  • Einerder gerettet werden will sagt:

    Hallo Herr Weidner,

    dein 4. Album und meiner Meinung nach eine Hoffnung aufs nächste. Man erkennt einen Weg. Das erste noch arg nach Onkelz klingend (was absolut verständlich) nun nach 3 weiteren Scheiben ein klarer Weg zu sehen. Ein geiler. Tiefe Texte, geiler Sound was will Fan MEHR.
    Mach weiter so.
    Wir sehen uns imorgen LKA. Und wenn wir da ein Bier zusammen getrunken haben sind wir auch per du.

    Grüße von einem ehemaligen Neffen.

  • Sigrid Hagel sagt:

    WITZE: „KENNT IHR DEN SCHON?“
    # https://www.facebook.com/photo.php?fbid=589836667839730&set=a.230425493780851.1073741828.100004402063509&type=3&theater
    …lachen ist gesund! = verlernt datte bitte nie!..gilt auch für BÖHSE ONKELZ + deren Freunde.!.!.!.!.

  • Uwe hat geschissen!! sagt:

    Applaus! Lieber Stephan einmal mehr hast Du bewiesen ,
    das Du der Goethe des Deutschrock bist.
    Auf dem Thron der PhilosAm Freitag ist es soweit.
    „IV“ wartet darauf, von euch gehört zu werden. Die letzten Stunden gilt es euch noch so kurz wie möglich zu gestalten, daher weiter mit der Track-Attack. Dieses Mal mit Dirk. Einleitende Worte braucht es nicht, jeder von euch kennt Stephans „rechte Hand“ im Studio und auf Tour. Und das, was er euch zu „Welt ohne Farben“ mitzuteilen hat, ist wichtig und eine kleine Überraschung… Danke, Dirk!

    „Welt ohne Farben“ liegt also auf meinem Seziertisch und ich habe die Ehre, das Stück auf Anfrage Stephans in dieser illustren Runde hier besprechen zu dürfen… Natürlich hat sich der W da was bei gedacht, denn (Achtung: Spoiler…) ich singe die Strophen in diesem Song.
    Oh Gott, wie konnte das passieren? Reicht das nicht, wenn der Czuya schon während der Gigs immer ins Mikro lallt? Vielleicht freut sich aber auch der ein oder andere von euch darüber. Jedenfalls mal ein paar Takte von mir zum „warum“ und zum Song selbst:

    Durch die vielen gemeinsamen Abende (und Nächte… Herrje, wieviele Nächte das waren…), die ich mit Stephan zusammen in seinem Studio auf Ibiza verbracht habe, hat sich ein gewisser Arbeitsablauf etabliert. Und irgendwann, während der vielen Stunden und Rotweingläser, war da eben noch „Welt ohne Farben“. Ein Song, auf dessen Demo meine Stimme die Verse ziert und die Stephan irgendwie das Gefühl gaben, dass das genauso klingen muss. Also fragte er mich, ob ich Bock hätte, das Ding auch final einzusingen. Wow… Da musste ich kurz drüber nachdenken, aber am Ende gewann meine eigene Neugier. DER W ist ja eine Band, aber Stephan eben Sänger, dennoch: Ich wollte es und es war mir ebenso eine große Ehre, dem Song Leben einzuhauchen. Der Song drückt meine Gefühle und Gedanken aus und ist zu 100% authentisch. Inhaltlich geht es um ein beliebtes „W Thema“. Wir sind eine Masse mit Millionen verschiedenen Individuen, und doch am Ende des Tages ein von Massenmedien und Konsumterror gleichgeschalteter Zellhaufen. Wir stapeln unsere Ansprüche an uns selbst schon so tief es geht und wundern uns nicht mal mehr, wenn wir selbst diese Latte nicht überspringen können. Eine Welt ohne Farben eben, bzw eine Welt, deren Farben wir ihr selbst entnehmen… Dabei wäre es eigentlich einfach.

    Genug der Worte. Wir sehen uns auf der Tour.

    Dirksn“

    Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

    ? Mit neuer Hörprobe auf die Zielgerade!

    Track Attack mit Komi Mizrajim Togbonou ?

    Kommentar Nr: 1

    Mori Bondo

    16. März 2016

    da bin ich mal sehr sehr gespannt lieber Dirk !!!

    freue mich immens auf das Stücklein und das dazugehörige Album…

    Danke Danke Danke

    …seeyouinER

    Antworten

    Kommentar Nr: 2

    EinNetterMann

    16. März 2016

    Na das ist doch mal n Ding! 🙂 Da bin ich gespannt und hoffe den Song dann auch mal Live zu hören! Noch 2 mal schlafen! Ich freu mich wie ein Kind zu Weihnachten auf die Neue W scheibe!
    Erholt euch gut wir sehen uns auf Tour! 🙂

    Antworten

    Kommentar Nr: 3

    Stefan

    17. März 2016

    Du bist ein verdammt guter Musiker,hab ich auch schon live gesehen.Deine messerscharfen Riffs sind echt Killer!Und singen kannst Du auch.Also “ So What“

    Antworten

    Kommentar Nr: 4

    Sigrid Hagel

    17. März 2016

    Boah…datte…muss iCKe mir mindestens xxx mal durchlesen…bevor iCKe datte kappiere, watte dä geschrieben steht 😉 …
    Oh MANN OH MANN = dätte iss ja OHwEiJaWie >OSTERNunWEHNACHTEN mein „PS“ folgt später 😉

    Antworten

    Kommentar Nr: 5

    Sigrid Hagel

    17. März 2016

    Und HIER der ORIGINAL-TEXT von MIR = in ungekürzter Fassung, weil:
    „Vertrauen ist GUT + Kontrolle ist besser 😉 .!.wann auch immer…!?!…“

    * * *

    Boah…datte…muss iCKe mir mindestens xxx mal durchlesen…bevor iCKe datte kappiere, watte dä geschrieben steht 😉 …
    Oh MANN OH MANN = dätte iss ja OHwEiJaWie >OSTERNunWEHNACHTEN mein „PS“ folgt später 😉

    Antworten

    Kommentar Nr: 6

    Sigrid Hagel

    17. März 2016

    Boah…datte…muss iCKe mir mindestens xxx mal durchlesen…bevor iCKe datte kappiere, watte dä geschrieben steht 😉 …
    Oh MANN OH MANN = dätte iss ja OHwEiJaWie >OSTERNunWEHNACHTEN mein „PS“ folgt später 😉

    Antworten

    Kommentar Nr: 7

    Sigrid Hagel

    17. März 2016

    Liebes „DER W Team“ – die Beiträge 4+5 BITTE LÖSCHEN…habe den TEXT zwar noch in meiner MausTaste…aber…ich habe derzeit anscheint ein tzechnisches Problem :-/ …

    Antworten

    Kommentar Nr: 8

    Sigrid Hagel

    17. März 2016

    PS: Keine Panik, habe alles unter Kontrolle, der ORIGINAL-Text wurde gespeichert und kann zur Not GEGEN MICH verwendet werden!

    Antworten

    Kommentar Nr: 9

    MikeRockNRoll

    17. März 2016

    Yes !!!!!!! Versand bestätigt. Morgen wird gerockt!!!!!

    Antworten

    Kommentar Nr: 10

    Thomas E.

    17. März 2016

    Der Hammer, bin so gespannt!!!!!

    Antworten

    Kommentar Nr: 11

    koli1

    17. März 2016

    Also ich hab die ‚IV“ in meiner Hand
    Jetzt heißt es büffeln dass in Innsbruck die Texte sitzen

    Rock on!!!!!!!!!!!!!!!

    Antworten

    Kommentar Nr: 12

    Uwe hat geschissen!!

    17. März 2016

    HEY LEUTE
    MORGEN IST ES ENDLICH SOWEIT !!!
    DAS NEUE JAHR BEGINNT ENDLICH RICHTIG! !!!
    UND ALLES WIRD GUT….
    Bloß nicht schlapp machen Stephan.
    Wir wollen mindestens noch ein 5 tes
    DER W Album in 2-3 Jahren,
    bevor Du in Rente gehst. LG

    ophen sitzt Du nun schon
    seit 2008! Bleib dem W treu ! Trotz Onkelz Reunion:
    Der W hat seine eigene Klasse und ist eine eigene Hausnummer.
    Und vom Tiefgang und können her den Onkelz (stand heute)
    weit überlegen. ! PS: Dirksn : Geile Stimme !
    Weiter so……

    • Sigrid Hagel sagt:

      @Uwe…wow…soviel TEXT von dir zu lesen, ist ja so was von wie: „XmasDaumenHoch!“ 😀 ….

      Kurze Zwischen-INFO von meinerEINER:
      > für das IV.Album von „DER W“ mache ich inzwischen reichlich Reklame!
      > wie erfolgreich ich damit werde?…warten wir´s ab … ;-))) ….
      …denn noch ist nicht OSTERN und noch war ich noch nicht in Isseroda zum Konzert jener 2 Cover-Bands (von BÖHSE ONKELZ + FREI.WILD), die am 27.03.2016 ein Konzert geben, dessen Eintrittskarte ich mir heute in Weimar für 10,00€ kaufen konnte! ..an der Abendkasse würde mich diese Karte 14,00€ kosten!…
      …den Veranstalter jenes EVENT´s lernte ich heute beim Kauf meiner Eintrittskarte persönlich kennen und bat ihn darum, beide Bands bitte darüber zu informieren, dass es vom „DER W“ seit dem 18.03.2016 das Album „IV“ im Handel gibt!…
      …sollte mich der Veranstalter ernst genommen haben (wovon ich ausgehe), dann könnte am 27.03.2016 ein kleines WUNDER geschehen…!..weil ich den Veranstalter jenes EVENT´s darum bat, dass sich beide „BO+FW.COVER.Bands“ ein Lied von „DER W“ aussuchen sollen, welches sie dann am 27.03.2016 LIVE präsentieren können, wenn sie es selber wollen ;-)))) ….
      …darum freue ich mich derzeit auf OSTERN > wie selten jemals zuvor < LG eure SIGGI :-)))

  • Mike sagt:

    CzuugeilE Scheisse! Ich liebe Euch. Gott holt das Bier 😉 sehn uns in Bochum

  • Uwe hat geschissen!! sagt:

    Am Freitag ist es soweit.
    „IV“ wartet darauf, von euch gehört zu werden. Die letzten Stunden gilt es euch noch so kurz wie möglich zu gestalten, daher weiter mit der Track-Attack. Dieses Mal mit Dirk. Einleitende Worte braucht es nicht, jeder von euch kennt Stephans „rechte Hand“ im Studio und auf Tour. Und das, was er euch zu „Welt ohne Farben“ mitzuteilen hat, ist wichtig und eine kleine Überraschung… Danke, Dirk!

    „Welt ohne Farben“ liegt also auf meinem Seziertisch und ich habe die Ehre, das Stück auf Anfrage Stephans in dieser illustren Runde hier besprechen zu dürfen… Natürlich hat sich der W da was bei gedacht, denn (Achtung: Spoiler…) ich singe die Strophen in diesem Song.
    Oh Gott, wie konnte das passieren? Reicht das nicht, wenn der Czuya schon während der Gigs immer ins Mikro lallt? Vielleicht freut sich aber auch der ein oder andere von euch darüber. Jedenfalls mal ein paar Takte von mir zum „warum“ und zum Song selbst:

    Durch die vielen gemeinsamen Abende (und Nächte… Herrje, wieviele Nächte das waren…), die ich mit Stephan zusammen in seinem Studio auf Ibiza verbracht habe, hat sich ein gewisser Arbeitsablauf etabliert. Und irgendwann, während der vielen Stunden und Rotweingläser, war da eben noch „Welt ohne Farben“. Ein Song, auf dessen Demo meine Stimme die Verse ziert und die Stephan irgendwie das Gefühl gaben, dass das genauso klingen muss. Also fragte er mich, ob ich Bock hätte, das Ding auch final einzusingen. Wow… Da musste ich kurz drüber nachdenken, aber am Ende gewann meine eigene Neugier. DER W ist ja eine Band, aber Stephan eben Sänger, dennoch: Ich wollte es und es war mir ebenso eine große Ehre, dem Song Leben einzuhauchen. Der Song drückt meine Gefühle und Gedanken aus und ist zu 100% authentisch. Inhaltlich geht es um ein beliebtes „W Thema“. Wir sind eine Masse mit Millionen verschiedenen Individuen, und doch am Ende des Tages ein von Massenmedien und Konsumterror gleichgeschalteter Zellhaufen. Wir stapeln unsere Ansprüche an uns selbst schon so tief es geht und wundern uns nicht mal mehr, wenn wir selbst diese Latte nicht überspringen können. Eine Welt ohne Farben eben, bzw eine Welt, deren Farben wir ihr selbst entnehmen… Dabei wäre es eigentlich einfach.

    Genug der Worte. Wir sehen uns auf der Tour.

    Dirksn“

    Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

    ? Mit neuer Hörprobe auf die Zielgerade!

    Track Attack mit Komi Mizrajim Togbonou ?

    Kommentar Nr: 1

    Mori Bondo

    16. März 2016

    da bin ich mal sehr sehr gespannt lieber Dirk !!!

    freue mich immens auf das Stücklein und das dazugehörige Album…

    Danke Danke Danke

    …seeyouinER

    Antworten

    Kommentar Nr: 2

    EinNetterMann

    16. März 2016

    Na das ist doch mal n Ding! 🙂 Da bin ich gespannt und hoffe den Song dann auch mal Live zu hören! Noch 2 mal schlafen! Ich freu mich wie ein Kind zu Weihnachten auf die Neue W scheibe!
    Erholt euch gut wir sehen uns auf Tour! 🙂

    Antworten

    Kommentar Nr: 3

    Stefan

    17. März 2016

    Du bist ein verdammt guter Musiker,hab ich auch schon live gesehen.Deine messerscharfen Riffs sind echt Killer!Und singen kannst Du auch.Also “ So What“

    Antworten

    Kommentar Nr: 4

    Sigrid Hagel

    17. März 2016

    Boah…datte…muss iCKe mir mindestens xxx mal durchlesen…bevor iCKe datte kappiere, watte dä geschrieben steht 😉 …
    Oh MANN OH MANN = dätte iss ja OHwEiJaWie >OSTERNunWEHNACHTEN mein „PS“ folgt später 😉

    Antworten

    Kommentar Nr: 5

    Sigrid Hagel

    17. März 2016

    Und HIER der ORIGINAL-TEXT von MIR = in ungekürzter Fassung, weil:
    „Vertrauen ist GUT + Kontrolle ist besser 😉 .!.wann auch immer…!?!…“

    * * *

    Boah…datte…muss iCKe mir mindestens xxx mal durchlesen…bevor iCKe datte kappiere, watte dä geschrieben steht 😉 …
    Oh MANN OH MANN = dätte iss ja OHwEiJaWie >OSTERNunWEHNACHTEN mein „PS“ folgt später 😉

    Antworten

    Kommentar Nr: 6

    Sigrid Hagel

    17. März 2016

    Boah…datte…muss iCKe mir mindestens xxx mal durchlesen…bevor iCKe datte kappiere, watte dä geschrieben steht 😉 …
    Oh MANN OH MANN = dätte iss ja OHwEiJaWie >OSTERNunWEHNACHTEN mein „PS“ folgt später 😉

    Antworten

    Kommentar Nr: 7

    Sigrid Hagel

    17. März 2016

    Liebes „DER W Team“ – die Beiträge 4+5 BITTE LÖSCHEN…habe den TEXT zwar noch in meiner MausTaste…aber…ich habe derzeit anscheint ein tzechnisches Problem :-/ …

    Antworten

    Kommentar Nr: 8

    Sigrid Hagel

    17. März 2016

    PS: Keine Panik, habe alles unter Kontrolle, der ORIGINAL-Text wurde gespeichert und kann zur Not GEGEN MICH verwendet werden!

    Antworten

    Kommentar Nr: 9

    MikeRockNRoll

    17. März 2016

    Yes !!!!!!! Versand bestätigt. Morgen wird gerockt!!!!!

    Antworten

    Kommentar Nr: 10

    Thomas E.

    17. März 2016

    Der Hammer, bin so gespannt!!!!!

    Antworten

    Kommentar Nr: 11

    koli1

    17. März 2016

    Also ich hab die ‚IV“ in meiner Hand
    Jetzt heißt es büffeln dass in Innsbruck die Texte sitzen

    Rock on!!!!!!!!!!!!!!!

    Antworten

    Kommentar Nr: 12

    Uwe hat geschissen!!

    17. März 2016

    HEY LEUTE
    MORGEN IST ES ENDLICH SOWEIT !!!
    DAS NEUE JAHR BEGINNT ENDLICH RICHTIG! !!!
    UND ALLES WIRD GUT….
    Bloß nicht schlapp machen Stephan.
    Wir wollen mindestens noch ein 5 tes
    DER W Album in 2-3 Jahren,
    bevor Du in Rente gehst. LG

  • Uwe hat geschissen!! sagt:

    Auf dem Thron der Philosophen sitzt Du nun seit 2008! Bleib dem W treu ! Trotz Onkelz Reunion:
    Der W hat seine eigene Klasse und ist eine eigene Hausnummer.
    Und vom Tiefgang und können her den Onkelz (stand heute)
    weit überlegen. ! PS: Dirksn : Geile Stimme !
    Weiter so

  • Uwe hat geschissen!! sagt:

    Stephan! Auf dem Thron der Philosophen sitzt Du nun seit 2008!
    Bleib dem W treu ! Trotz Onkelz Reunion:
    Der W hat seine eigene Klasse und ist eine eigene Hausnummer.
    Und vom Tiefgang und können her den Onkelz (stand heute)
    weit überlegen. ! PS: Dirksn : Geile Stimme !
    Weiter so… Stephan: Du hast bewiesen das
    Du der Goethe des Deutschrock bist!!!

    • Sigrid Hagel sagt:

      DANKE, DANKE, DANKE, DANKE…usw….DANKE @“UWE hat geschissen!!“ …
      …eh…sach mal ehrlich…bist DU auch ein FAN von „DER W“ ..?… dä wird ja glatt der Hund in der Pfanny verrückt ;-))) … oder es war nur ein „SPIONanBORD“ der alles notiert, was ihm fragwürdig erscheinen könnte…?…BOAH…!…FRAGEN > habe ich sehr viele < und seit ca.20 Jahren gelernt, dass sich viele Fragen in Luft auflösen, sobald man *lästig, penetrant" riecht ;-))) ..lach…LG SaE.

  • Uwe hat geschissen!! sagt:

    Lieber Stephan! Auf dem Thron der Philosophen sitzt Du nun seit 2008!
    Bleib dem W treu ! Trotz Onkelz Reunion:
    Der W hat seine eigene Klasse und ist eine eigene Hausnummer.
    Und vom Tiefgang und können her den Onkelz (stand heute)
    weit überlegen. ! PS: Dirksn : Geile Stimme !
    Weiter so… Stephan: Du hast bewiesen das
    Du der Goethe des Deutschrock bist!!!

  • Sigrid Hagel sagt:

    @Uwe…was denkst DU über DEINE KOMMENTARE..?..datte würde ich gern mal wissen wollen…
    …ansonsten antworte ich darauf: „Das ist TECHNIK, welche absolut begeistert!“…lach…
    …leute…“IV“…besitze ich inzwischen 3x = 2 CD´s sind jetzt schon schöne Geschenke zu OSTERN 🙂
    …ween sehe ich nachher in Leipzig?…BuchMesse!…Halle5, Stand:D414, zw. 11-13 urZEIT ;-))))…

    Habt alle noch ein schönes WE (=WochenEnde) bp eure SIGGIausEDEN :-))
    PS: Das IV.Album ist der Hammer = Wow…Wow…Wow…Wow…usw…

    • Uwe hat geschissen!! sagt:

      Keine Ahnung was da Gesten Nacht
      schief gelaufen ist….
      Vielleicht lag es am Smartphone.
      Der letzte Eintrag zählt.

    • MikeRockNRoll sagt:

      Hallo ????
      Warte noch auf dein Nummer 😉

      • Uwe hat geschissen!! sagt:

        Meinst Du die Hagel Siggi?
        Ist top Sigrid!! HAHA!

        • Sigrid Hagel sagt:

          Cool….UWE…du bist spitze…“ (y) “ = Symbol für *DaumenHoch* :-)))) …
          …noch besser gefällt mir…“ O:-) “ = verwende ich auf Facebook gelegentlich ;-))) …
          …wie *DaumenRunter* geht?…so sorry…dätte interessiert mich einfach nicht.PUNKT!
          Auf alle Fälle bin ich zu OSTERN zum Konzert von 2 BANDs in der Nähe von WEIMAR.
          …zwecks REKLAME + PARTY.FEIERN = durchdrehen.non.stop! LG eure „SaE“ O:-) .

        • MikeRockNRoll sagt:

          Jap…..

  • Flickenkopp sagt:

    Hm,da hab ich allerdings eine frage: Was bitte ist „Hallizunieren“ in „Faust auf fresse“? Da habt ihr wohl etwas überhört. Klar,das ich meine zu wissen,was da gemeint ist,aber es heist „Halluzinieren“

    So,genug gemeckert. 🙂

  • kumpelz2005 sagt:

    Das wurde aber auch Zeit !!!!
    Respekt , die läuft jetzt in Dauerschleife !
    Ich freue mich auf Berlin !
    Bitte, bitte weitermachen !

  • Matze sagt:

    Fantastisch! Das meiner Meinung nach facettenreichste Album in der W-Historie! Super Sound! Freu mich auf Stuttgart 5.4.!

  • Henry sagt:

    Hey Stephan, Dennis oder wer auch immer das beantworten kann:

    Gibt es die „IV“ auch auf spotify irgendwann? Hab da mal was munkeln gehört, aber zur Zeit siehts ja mau aus.

    Wer weiß „Mehr“?

    • Sigrid Hagel sagt:

      Dieser Frage schließe ich mich sehr gerne an, denn „spotify“ habe ich sehr oft im OHR, wenn ich mein HANDY mit habe!..welche Lieder ich höre?..nur die von wahren HELDEN!…was denn sonst.?

  • Lupos sagt:

    Schwere Kost – aber geile Scheibe.

    Und mit ein paar Perlen hast du meine persönlichen „all-time favourites“ ergänzt.

    Glückwunsch zu diesem Album. Ihr könnt stolz drauf sein. Wir sehen uns in Stuttgart und München 🙂

  • Alex sagt:

    Super Album.
    Sehen uns in Bochum.

  • mel131 sagt:

    Lieber Stephan ,Dirk ,Henning und JC !!!!!

    Alter was habt ihr denn geschaffen einfach nur genial.
    Das warten hat sich echt gelohnt bei mir läuft die Scheibe auf Dauerschleife und ich muss sagen da sind einige Ohrwürmer dabei.

    Es gibt nichts was mir nicht gefällt .

    Richtig gut gefällt mir- und ich hoffe dieses Lied auch live in Köln zuhören – Welt ohne Farben wow echt der Hammer, klar erst ist man was irritiert aber es hört sich echt klasse an.

    Ich komm Heim- voll krass genauso wie mehr! Und ach ich finde alles super gut.

    Wir sehen uns in Köln freue mich schon Tierisch!!!

    Danke für diese tollen Songs

  • Pflugschar sagt:

    Mit dem schlichten Albumtitel „IV“ haben sich ja schon Größen wie Led Zeppelin und Black Sabbath in die Geschichtsbücher verewigt und bis heute verkaufen sich die Platten wie geschnitten Brot. Kann der W in ähnliche Fußstapfen treten?

    Nüchtern betrachtet: Nein. Dazu fehlt es dem Werk an musikalischer Genialtität und als Solokünstler steht man halt meist im Schatten der Hauptband,(außer man heißt Ozzy Osbourne) der Fokus der ungeduldigen Meute, liegt ganz klar auf dem diesjährig erscheinendem Onkelz Album, logisch! Die Texte der „IV“ wie immer sehr durchdacht und inspirierend, aber musikalisch plätschert es dann doch gegen Ende vieler Titel immer mal wieder so hin, als wöllte man nur fertig werden und es reiht sich oftmals eine Hook an die andere, was zwar einen gewissen Ohrwurmcharakter ausmacht, aber leider gesamt betrachtet viel zu schnell verpufft. Wenigstens nicht mehr so düster und sperrig wie „III“, aber Meilen von der „Autonomie“ entfernt, welche mMn in der obersten W-Liga spielt, war aber auch die kreativste Phase und der Kopf war frei. Positiv zu erwähnen sind die Prog-Elemente auf „IV“, welche wirklich mit Begeisterung aufgesogen werden. Meine Favoriten sind und bleiben –> „Zeit“, „Ich komm heim“, „Faust auf Fresse“ und „VKK“.

    P.S. In der „III“ Produktions-Phase wurden ja mehr als 30 Songs eingespielt. 14/15 wurden glaube insgesamt veröffentlicht. Ein ganzes W-Album würde also theoretisch noch auf Halde liegen. Existieren diese Titel noch und würden sie in die heutige Zeit (Reunion) passen?

  • Jan sagt:

    Vielen Dank für das tolle Album, Stephan! 🙂
    Jetzt heißt es Texte lernen, bald ist Tour 🙂

  • Marcel M. sagt:

    Hallo Stephan,

    habe die neue Platte nun ausgiebig genossen und mit allen Sinnen in mich eindringen lassen, bei einer Flasche Rotwein.

    Mich hat das Album in vielerlei Hinsicht überrascht. Zuerst jedoch ein paar allgemeine Worte:

    Es erfüllt mit mich Freude das du neben dem Onkelz Projekt deine Solo-Karriere weiterhin verfolgst. Das war nicht selbstverständlich, zeigt jedoch deinen ehrlichen Umgang mit dieser Band. Anfangs habe ich „Der W“ immer als Notlösung nach der Onkelz Auflösung war genommen. Deine Texte waren oft von traurig geprägt und melancholisch. Ich denke da an die „Schneller, Höher, Weidner“ und an die Songs „Asche zu Asche“ „Tränenmeer“ „Angst“ „Sterne“ etc.

    auf den beiden darauffolgenden Werken habe ich eine klare Weiterentwicklung vernommen. Jedoch mit einem Zwiespalt deiner Stimmungslage. Auf „IV“ meine ich eine andere Grundhaltung von dir zu vernehmen. Alle Songs auf dem Album strotzen trotz der teils düsteren Themen voller Energie und Lebensfreude! Es rührt mich sehr zu sehen das du und deine Band so viel Liebe in dieses Werk gesteckt haben.

    Musikalisch habe ich sehr unterschiedliche Dinge war genommen. Besonders die Songs „Justitia“ und „Wie wirklich ist die Wirklichkeit“ haben mich positiv überrascht. Eine kleine Annährung an Gun’s n Roses habe ich beim Intro von Justitia vernommen. Das hat mich sehr begrüßt denn diese sind musikalisch in den TOP 5 aller Zeiten bei mir. „Danke für mein Leben“ hat ein paar parallelen zu Eisbrecher. Was ich aber ebenfalls begrüße.

    Zu „Welt ohne Farben“ möchte ich loswerden, das ich am Anfang sehr überrascht war. Ich hatte einen inneren Zwiespalt ob ich mich mit Dirks Stimme anfreunden kann. Nach mehrmaligem hören muss ich jedoch deine Entscheidung bestätigen das dies die Richtige Wahl für diesen Song ist. Es passt einfach zur Gesamtheit dieses Songs. Und es zeigt das du „Der W“ eine echte Band geworden ist. Bisher habe ich dran gezweifelt aber dieser Zweifel wurde mir nun genommen.!

    Mit „Sopa de techo“ tue ich mich ehrlich gesagt noch etwas schwer. Aber das kann noch werden.

    Ich bin alles in allem Sehr zufrieden mit diesem Album. Es wird jetzt erstmal regelmäßig im Auto genossen.

    Wir sehen uns am 12.04 in Köln

    Weiter so und Danke für dieses weitere Meisterwerk!

  • Toni sagt:

    Fettes Album W IV,alle 12 Songs gehen tief ins Trommelfell! 🙂
    Ich muss schreiben: Bombe!!!

    Danke Stephan dafür,sehen Uns auf Tour,freu mich!!

  • Tommy sagt:

    Super starkes Album!! … textlich wieder genial…vielen Dank für die tollen Momente des Philosophierens und Nachdenkens!!!!
    eine Frage zum Titel Justitia sei jedoch gestattet: beim eingeben des Namens Tomas Arroyo Rordriguez in diversen Internetsuchmaschinen werden nur spanische Nachrichten zu einem El Brujo angezeigt, der wegen sexueller Belästigung von Kindern verurteilt wurde… wenn der Name schon öffentlich gemacht wird, bin ich der Ansicht, dass hier auch eine Aufklärung erfolgen müsste, warum hier von der Unschuld ausgegangen wird…zumal wenn es im gleichen Kontext wie Nelson Mandela erwähnt wird… anders wenn nur gesagt worden wäre, es ist für einen Freund, dann würde es niemanden etwas angehen…Vielleicht kann hier eine kurze Info oder Richtigstellung helfen??!!
    Ansonsten sehen wir uns bei der Tour… und immer schön kritisch bleiben ;))

  • IchHabeNixZuSagen sagt:

    Ein Wort: GEIL !!!

  • Uwe hat geschissen!! sagt:

    Gele Scheibe!
    Ich spritz ab!!!

  • Micky sagt:

    Das Album ist große Klasse.
    Werd ich nie wieder aus meinem Herz raus lassen.

    Habt Dank, ihr vier – ich freu mich wie verrückt auf die Tour.
    Bis ganz bald 🙂

  • Mark R. sagt:

    Danke für mein Leben: Der W hat „Wir bleiben“ dann mal fertig produziert. Hört sich besser an als die Demoversion, die letztes Jahr als Single von einer anderen Band auf den Markt kam. 😀

  • Mippyg sagt:

    Album Sound top liebe Band
    Texte top bester weidner
    Bringt bitte ein Shirt mit dem ultrageilen coverartwork raus
    Wunsch weißes Shirt mit Cover
    Jaja das Leben ist kein Wunschkonzert schön wäre es auf jeden
    Sehen uns in München
    Keiner kann es besser

  • Matthias Müller sagt:

    Der W IV rockt. Bin begeistert. Vor allem der letzte Titel „Wie wirklich ist die Wirklichkeit“ ist zur Zeit mein Favorit. Freu‘ mich auf Lahr.

  • Jona sagt:

    Ich bin enttäuscht. Kein Lied was mir wirklich unter die Haut geht. Gesangsrythmus und -art scheinen bei jedem Lied gleich zu sein. Und Bretter, lieder wo es musikalisch mal richtig abgeht, a la Judas, gibts leider auch keine. Während III nicht schön geredet werden musste, kann ich es nicht mal ansatzweise bei IV tun.

    • Sigrid Hagel sagt:

      @Jona,
      höre dir „IV“ in aller Ruhe mehrmals an + achte auf den lyrischen Inhalt dieser CD vom „DER W“.
      > diese CD ist dafür bestimmt, dass wir alle über UNS.SELBER nach zu denken lernen.
      > die MUSIK ist wie eine *Spritze*…mit welcher der TEXT verabreicht wird.
      > welche Musik du lieber hörst?…entscheidet darüber!…welche TEXTE du dir anhörst…
      > die Musik von BÖHSE ONKELZ war vor X.Jahren auch gewöhnungsbedürftig gewesen…
      > ab 2016 erhoffe ich mir eine MUSIK von „BO“ welche *JEDEM OHR GEFÄLLT*…
      > nicht mehr und auch nicht weniger erwarte ich ab dato von: „BÖHSE ONKELZ“ …
      > überraschen könnten mich „BÖHSE ONKELZ“ damit, dass alle 4 Leute ihre TEXTE beisteuern!

      • W-Dianerin Anis sagt:

        Ja, unbedingt mehrmals anhören! 5, 6, 7 Mal.

        Justitia geht nicht unter die Haut?
        Das bricht mir das Herz… sag das nicht. 😉

        • Uwe hat geschissen!! sagt:

          Ja
          Justitia ist der Hammer.
          Vielleicht sogar eines der besten
          Lieder überhaupt die in deutscher Sprache je
          geschrieben worden.

      • Jona sagt:

        Ich war am Wochenende unterwegs und hatte keine Möglichkeit es zu besorgen. Konnte es am WE also nicht in Ruhe hören. Das war der erste Eindruck direkt nach dem ersten Hören des Albums. Jetzt hab ich es schon mehrmals gehört und es ist genial. Die Texte sind exzellent, die habe ich auch nicht in Frage gestellt, musikalisch brauchte ich gestern nach der Arbeit wohl mehr power, war auch gestern nicht gut drauf. Mit Autonomie hatte ich auch Eingewöhnungsprobleme.

        • Micky sagt:

          Das wusste ich. 😉
          Mit jedem Mal hören wird das Ding genialer weil es voller cooler Überraschungen. Definitiv ein Schmuckstück und zwar von vorne bis hinten – jeder Song hat irgendwas, was einen mitzieht.

        • Sigrid Hagel sagt:

          Hallo Jona,
          schön zu lesen, dass dir „IV“ inzwischen auch zusagt und dir gefällt. – Ja, es sind wahrlich Lieder, die man sich in Ruhe anhören sollte, wenn man selber nicht gerade ausgepowert ist. – wenn ich mir diese CD anhöre, komme ich zu nichts anderem, als nur intensiv zuzuhören! – Zum Party-Feiern oder zum Putzen meiner Wohnung, brauche ich poppigere Musike ;-)) …aber zum Reinigen einer SEELE ist diese CD absolut genial und wärmstens weiter zu empfehlen!!!!
          > wenn wir *Glück* haben, hören sich unsere Politiker diese CD auch mal an!?!?

  • Chris sagt:

    Tut mir Leid muss aber leider sagen, dass es das beste Album ist. Musikalisch Overkill.
    Faust auf Fresse ist mein absoluter Favorit. Gitarrenparts und Gesanglich kann man da wohl nichts besser machen. Ja, auch Bass und Drums 🙂
    Wenn man wohl einen Musiker fragt welches Album er am besten findet wird er wohl sagen, dass was ich grad raus gebracht.
    Auch ich bin Musiker und schreibe mir ein von der Seele, nicht weil es mich interessiert was andere darüber denken. Diesen Stil von Gitarrenriffs und wie der Gesang gemacht ist, einfach der Hammer.
    Sehen uns in München!

  • lessy sagt:

    Eine tiefgehende Platte!
    Sie ist wie ein guter Singlemalt Whisky, der seine ganzen Geschmacksnoten erst im Abgang preis gibt.
    Es hat bei mir ein wenig gedauert, aber mit jedem Mal anhören der Platte
    entfaltet sie mehr und mehr ihre volle Kraft und gibt ihre verborgenen Schätze Preis.
    Ich bin immer wieder über die Fähigkeit erstaunt, solche Texte schreiben zu können.
    Der Ausdruck ist unbeschreiblich.

    Mehr!

    Schönen Gruß Martin

  • Prinz sagt:

    Na, bei all den Jubelarien bin ich echt ein wenig gespannt auf das Teil. Heißt, ich habe es noch nicht. Nach dem sehr nach vorn gehenden dritten Album und den vielen salbungsvollen Worten im Vorfeld (irgendwie hat nur noch der Kommentar der Katze des Frisörs von Stephans angeheirateten Schwippschwager mütterlicherseits gefehlt… und meiner) liegt die Messlatte recht hoch.
    Ich hoffe, dass das Album nicht drunter durch passt, und doch freue ich mich auf ein Wiedersehen laut und live.

    • Sigrid Hagel sagt:

      Hallo (kleiner) Prinz,
      an einem Hochgelobten Meisterwerk zu zweifeln, ist immer berechtigt.
      Aber ich kann Dir versichern, dass „IV“ eine absolute Weiterempfehlung an alle Musikliebhaber ist!
      > die Texte sind einfach genial und verdienen absolute Hochachtung und Respekt vor dem Leben!
      > zu meinem 3.Autorentreffen werde ich diese CD liebend gern als *PausenMusik* einsetzen! (y) !!

  • EinNetterMann sagt:

    Das Ding ist ja mal der Knaller! Aber ich lese sehr viel Stephan Danke….. Dankt nicht nur ihm sondern der Ganzen Band und ganz besonders die Langen Nächte und am Aller meisten den Rotwein! 🙂 Ich bin zwar ein Bier Trinker aber wenn der Rotwein solche Musik raus haut dann Trinkt weiter Freunde! 🙂

    PROST!
    Ps: Musikalisch TOP! Oder wie wir in Franken sagen (der höchste Lohn den man sich ernten kann in Franken ist) ….Passt scho ! 🙂

  • lessy sagt:

    Moin!

    Die Platte ist wie ein guter Whisky, der erst nach einiger Zeit seinen vollen Geschmack entfaltet.
    Bei mir hat es ein wenig gedauert. Aber je öfter ich die Scheibe höre, umso mehr Schätze gibt sie preis. Ich bin immer wieder fasziniert über die Ausdruckstärke der Texte und der Musik.
    MEHR!
    Schöne Grüße

    Martin

  • Michael sagt:

    Was für ein Tag! :0/
    Gestern habe ich mir die IV gegönnt und heute morgen auf dem Weg zur Arbeit angehört (Ja,ja…die Mukke gehört normalerweise in die Anlage und nicht ins Autoradio, ich weis ;0) )
    Beim Stück Nr. 10 war ich angekommen und hatte die Hälfte „geschafft“.Mit reichlich Kopfkino und 1000 Gedanken bin ich ausgestiegen und am Mittag dann die Sache in Brüssel…mir war und ist immer noch super mulmig.
    Danke Stephan,Du hast die Worte gefunden,die ich in mir trage,aber nicht wusste,wie ich sie aussprechen sollte…

    Die CD finde ich durchweg gelungen; besonders Track 1 gefällt mir sehr gut.
    Das ist es,was lange Jahre fehlte…ein Sprachrohr für die ohne/nur mit zu leiser Stimme.

    Danke,

    Michi

  • Jona sagt:

    Was mich dennoch, abseits von IV, interessiert ist, was mit „komm schon“ passiert. Ich würde es gerne mit Hochdruck und sauberem Studiosound durch meine Boxen jagen.
    Da war doch größeres geplant?!?! Sollte doch nicht in den Weiten eines Albums verloren gehen!?!?
    Oder hab ich was verpasst?

    Eine Stellungnahme wäre cool. Das Lied passt zwar immer, momentan jedoch wohl noch besser. Bei den ganzen politischen und religiösen Differenzen.

    Gruß, Jona

  • Henry sagt:

    was denkt ihr wo sich das ding in den charts positioniert?

    denk mal so erfolgreich wie die ersten wirds nu nicht mehr, wenn man den charts auf amazon trauen kann

  • Marcel sagt:

    Also mich haut das Ding nicht aus den Socken. I-III waren wesentlich besser, Instrumental klingt die Platte für mich schon ein wenig langweilig.
    Es sticht kein Song heraus.
    Ich will die Platte nicht schlechtmachen, gute Produktion, tolle Texte und tolle Stimme, aber ingesamt klingt das Teil langweilig, gibs zu Stephan, die besten Sachen kommen auf die Onkelz-Scheibe, was?

    Nein im Ernst, bei deinem Output der letzten Jahre immer noch eine grundsolide Platte, aber lange nicht die Beste.
    Gruss
    Marcel

  • Frei wie der Wind sagt:

    Nach einer gefühlten Ewigkeit möchte ich mich auch wieder zu Wort melden.
    Das neue Werk von Stephan ist die meisterhafte Melange, die Quintessenz seiner für Ihn jetzt schon längst Vergangenheit seienden Summe an persönlicher Denke.
    Diese Denke hat mich schon immer fasziniert und zum Nachdenken animiert.
    Auf „IV“ ist viel Futter dazu.
    Musikalisch ist es eh Geschmackssache. Für mich sehr, sehr geil fettst. Kann nichts richtig hervorheben, wenn ich Zeit hätte, würde ich alle 12 Werke, des weidnerischen Universums, in Unendlichschleife aufsaugen.
    Textlich werde ich mich mit meinen Gedanken zu jedem Stück einzeln äußern.
    So viel Zeit muss sein.(;
    Vielleicht melde ich mich auch mal im Forum an. Mal schaun. Facebook mag ich nicht so.
    Meine Gedanken also zu „Zeit“

    Die Zeit ist selbst ein Element.
    Die Zeit ist unendlich lang und ein jeder Tag ein Gefäß, in das sich sehr viel eingießen läßt, wenn man es wirklich ausfüllen will.
    Du selber machst die Zeit,
    das Uhrwerk sind die Sinnen,
    hemmst du die Unruh nur,
    so ist die Zeit von hinnen.
    Goethe
    Die existenziellste Frage aller Fragen Kann man die Zeit totschlagen?

    Zeit ist eine Einheit. Sie ist subjektiv.
    Sie ist menschengemacht. Tiere kennen keine Zeit und damit auch nicht die Endlichkeit momentaner Sterblichkeit. Angenommen wir werden 100 Jahre, dann hat die Zeit bereits eine andere Bedeutung als heute im Durchschnitt mit ca. 80 Jahren das Zeitliche zu segnen. Weidnergedacht generiert Zeit somit jeweils neue Bedeutung. Unendliche Zeit ist genauso beängstigend wie zu wenig Zeit. Ich schlage vor, Sterblichkeit überwinden und im bestimmten Rhythmus wird man vom Bewusstsein getrennt. Neustart in einer anderen Epoche. Dann könnte Zeit autonom sinnstiftend werden.
    Doch wer ist der Erwecker?
    Der ist dann ne Art Gott. Dann macht Physik mit dem Klebstoff Religion Sinn.
    Damit sind natürlich vielerlei neue Probleme verbunden. Das ist aber Feld der Philosophie. Stichworte Verlust der Familie, Freunde, der Identität der gelebten Zeit zuvor, Willkür durch die „Erwecker“. Ich persönlich habe noch viel vor, aber mir sitzt die Zeit im Nacken. Möchte nicht durch die Endlichkeit gehetzt werden. Andererseits ist die Vorstellung von zu viel Zeit auch nicht tröstlich. Deshalb Bewusstsein abschalten und ne Art Schlaf…
    Es ist an der Zeit sich die Zeit zu nehmen. Wie auch immer.
    Danke Stephan für die Denkanstöße.
    Stell dir vor du hättest Zeit…
    Was denkt Ihr?
    Lasst euch ruhig nen bissl Zeit (;

  • Frei wie der Wind sagt:

    Neuland. Erinnerung ist Sperrgepäck.
    Solange Kopf und Herz von Altem besetzt sind, findet das Neue keinen Platz . Carl Ludwig Börne
    Ist nur Fremdes Freiheit. Gewohntes, Bekanntes immer Sperrgepäck?
    Das Leben ist ein ewiger Abschied, wer aber seine Erinnerungen genießen kann, lebt zweimal. Marcus Valerius Martial
    Vielleicht meinst du damit deine künstlerische Weiterentwicklung, dann gehe ich zum Teil mit.
    Vielleicht meinst du damit,deinen Persönlichkeitshorizont zu erweitern und alte Denke zu überwinden. Neues Denken ist auch immer Teil bereits Gedachtem.
    Möchtest für dich neue Themen, Welten entdecken, Schwingen, die dich nach oben bringen.
    Geht mir ähnlich. Mit zunehmenden Alter kann einen aber immer weniger etwas schnell begeistern. Alles zig mal erlebt. Wo sind deine Grenzen, wo Spielraum für neue Gefühle. Oder alte Gefühle frisch erleben, wie das Kribbeln der frühen hormonellen Liebe. Ansonsten bedeutet Neuland für mich Drogen, oder andere bewusstseinserweiternde Dinge. Welche das für dich sind… Komm schon, weißt es selber nicht so genau.(; Denke, dass treibt dich schon immer an.
    Salutogenese. Mach mal Polonaise. Prost!
    Mit einem so bewegten dopamingeschwängerten Leben wird es fast unmöglich das „neue alte“ Glück zu finden. Dafür war zu viel extern zugeführtes Endorphin in dir und hat dein Gefühlsleben verbautsaut. Wünsche dir dennoch viel Glück dabei.
    Das Glück kann man nicht finden, es ist in Dir und ……
    Komm ich zurück in meine Gassen sie sind leer,
    es lebt der frohe Geist und das Entzücken
    aus Kindertagen nimmermehr.
    Ich lasse meine Seele fliegen über Baum und Hof und Stein und auf einmal spür ichs:
    Lachen. Weinen Kind zu sein. Kinderherz in meiner Brust
    klopft wie in vergangenen Tagen. Schaukel schwing in froher Lust
    mich himmelwärts zum Großen Wagen.
    „Schlag mich bis ich es versteh“ ist der Schlüssel.

  • Uwe hat geschissen!! sagt:

    Und Siggi was sagst du?

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Voheriger Post
___

Track-Attack mit Barish Kasiak (Vagabundos de Lujo)


Nächster Post
___

Eure Meinung ist gefragt!